map.chemnitz.freifunk.net

Wir haben vor einiger Zeit die Software unserer Karte geändert. Da wir auch nicht wussten (geschweige denn wissen) wohin die weitere Reise der Kartensoftware geht, haben wir den Namen zu map.chemnitz.freifunk.net generalisiert. Außerdem sind das viel weniger Zeichen zu tippen. Falls ihr also noch eine andere Adresse der Karte kennt, vergesst die einfach und merkt euch map.c.f.n. ;-)

Blogposts as a service

Nachdem wir lange Zeit nach neuen Ideen für unser Netz gesucht haben, und viele von unseren Nutzern lange Zeit unsere Blogposts verpasst haben, da sie nicht an diversen sozialen Netzwerken angemeldet sind. Mit der zunehmenden Verbreitung von Routern mit USB-Anschluss eröffnen sich derweil zahlreiche Möglichkeiten der erweiterten Nutzung der Router. Nachdem bereits im letzten September die grundlegende Unterstützung für LTE-Sticks ihren Weg auf passende Router fand und damit nach kurzer Einrichtung auch ohne verkabelten Internetanschluss in entlegenen Gebieten Freifunk zur Verfügung stellt.

Mit der nächsten Firmware wird es nun auch möglich sein keinen der Blogposts mehr zu verpassen ohne ständig unsere Seite zu checken oder überhaupt am Computer zu sitzen oder auf das Handy zu schauen. Mit der Unterstützung für die meisten Drucker mit USB-Anschluss ist es jetzt möglich diese sonst kaum genutzten Geräte einer neuen Verwendung zuzuführen. Einmal an den USB-Anschluss des Freifunkrouters angeschlossen, empfängt dieser automatisch unsere Blogposts und druckt diese aus, sodass man sich zum Beispiel am Samstag Morgen nicht nur aus der Zeitung informieren kann, auf welchem tollen Event wir dieses Wochenende mitarbeiten und unser Netz anbieten.

 

 

Neues aus der Vereinsküche

Wie schnell doch ein Jahr voranschreiten kann. Gerade noch sind die Linuxtage und die Maker Faire vorbei, da ist es auch schon wieder Ende Juli. Wie in jedem Jahr steht eine Mitgliederversammlung des Vereins an. Zu dieser wurden die Vereinsmitglieder auch schon per Mail eingeladen. Da sie aber im Grunde öffentlich ist, laden wir auch alle Interessenten herzlich zu unserer Mitgliederversammlung an diesem Samstag dem 29.07.2017 um 17 Uhr in unser Büro in der Mühlenstraße 94 ein.

Im Anschluss werden wir natürlich auch wie jedes Jahr ab 19 Uhr den Grill anheizen und gemeinsam den Abend ausklingen lassen. Dazu sind alle Knotenbetreiber und Freunde natürlich auch herzlich eingeladen.

Hinter den Kulissen hat sich einiges getan. Wir haben ein zweites Netzsegment an den Start gebracht, das wir schon intensiv getestet haben. In diesem Netzsegment sollen zukünftig alle Knoten, die nicht in Chemnitz stehen, beheimatet sein. Das sorgt für weniger Grundrauschen auf allen Knoten. In diesem Teil des Netzes wird auch eine aktuellere Version unseres Routing Protokolls Batman Advanced gesprochen. Wir haben dazu schon mal eine experimentelle Firmware vorbereitet, die in Kürze dann auch als stabile Firmware verfügbar wird. Der Unterbau unsere Firmware, auch bekannt als Gluon, wird dann von Version 2016.2.3 auf 2017.1.1 wechseln. Die Grundlage ist dann nicht mehr OpenWRT sondern der Fork LEDE. Mit der neuen Version werden auch eine Reihe weiterer Geräte unterstützt.

Das Vogtland wird selbstständig

Freifunk Vogtland Logo

Wir haben im Laufe dieses Jahres mitgeholfen die bereits bestehende Community im Vogtland wiederzubeleben. Aus einigen Knoten in Schöneck und ein paar mit unserer Software in Plauen wuchs in wenigen Monaten schon ein stattliches Netz getragen von vielen Aktiven.

Aktuell sind über 150 Knoten im Vogtland online. Da wir in unserem Netz schon sehr viel Grundrauschen durch unsere Größe haben, war bereits nach kurzer Zeit klar, dass wir die Netze trennen werden. Nach einigem Wissenstransfer und sehr viel Engagement konnten die Vogtländer diese Woche Vollzug melden und eigenständig online gehen.

Wir Chemnitzer wünschen der Community im Vogtland auch weiterhin viel Erfolg bei den anstehenden Projekten, der Vereinsgründung und was sie sonst noch so erwartet. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn. Happy Meshing!

Alles Neu macht der Frühling

Einige haben es bereits mitbekommen. Wir sind gerade dabei alle Router auf unsere neue Freifunk-Firmware zu aktualisieren. Diese basiert auf einer von vielen deutschen Communities gemeinsam entwickelten Software. Für uns und alle anderen Freifunker hat es den Vorteil, dass Neuentwicklungen oder die Unterstützung neuer Router zeitnah für alle zugänglich werden. Zeitgleich haben wir unsere Server verstärkt oder ebenfalls auf die neuste Software aktualisiert. Das heißt für euch, dass das Chemnitzer Netz künftig mehr Leistung und eine höhere Ausfallsicherheit besitzt.

Die bereits migrierten Knoten kann man in unserer neuen Karte finden. Wir hoffen, die verbliebenen Knoten bis Ende April in das neue Netz zu bringen.


Wer sich näher mit der Technik auseinander setzen will, findet auf GitLab unsere GLUON-Konfiguration sowie auf unserem Server die neue Firmware.

Wir nähern uns der Zenti

Ein TP-Link WDR3600 bei der Einrichtung

Der letzte Post ist zwar schon einige Zeit her, aber das Netz wächst und gedeiht fleißig weiter. Die Kartenansicht ist auch straff in Arbeit und der Stand auf den Chemnitzer Linuxtagen ist ebenfalls zugesagt.
Inzwischen experimentieren wir mit einer neueren Gerätegeneration herum. Für die meisten Einsatzzwecke kommt auch zukünftig bei uns der TP-Link WR-841ND zum Einsatz. Da dieser aber nur im überfrachteten 2,4GHz Bereich funken kann ist die Reichweite der einzelnen Knoten stark begrenzt. Der neuste Router, der zum Netz gehört ist ein TP-Link WDR-4300.
Er strahlt vom Anfang der Augustusburger Straße aus in Richtung Zentralhaltestelle. Ab etwa Zschopauer Straße ist der Empfang stark genug um unser Netz nutzen zu können. Dies ist dort auch auf 5GHz möglich. Die gute Lage macht eine gute Abdeckung im Bereich des Parkplatzes möglich. Wir haben auch zu Testzwecken mal die beiden kleineren Modelle WDR-3600 und WDR-3500 eingerichtet. Auch diese erreichen hervorragende Reichweiten. So können wir das Netz langsam weiterentwickeln zu einem richtigen vermaschtem Netz.